Segel- und Kanugemeinschaft Brucher Talsperre SKGB

Segelrevier

Über Jahrtausende hinweg gruben sich zahllose Fließgewässer immer weiter in die sanften Hügel des oberbergischen Vorsauerlands ein. Es entstand eine Landschaft mit vielen flachen, aber langen Kerbtälern. Diese sog. Siefenlandschaft eignet sich wie kaum eine andere zum Bau von Talsperren, die den niedrig gelegenen Großstädten wie Wuppertal und Köln gleichzeitig Trinkwasser, elektrische Energie und Schutz vor Hochwasser bieten.

Brucher Talsperre Luftbild; Blickrichtung nach NW.

Zu diesen Talsperren gehört auch die Brucher Talsperre, mit der ab 1912 die Bäche im Brucher und Gerver Siefen aufgestaut wurden. Heute ist die Brucher mit einem Stauziel von 370 m über NN der höchste Stausee im Wupperverband.

Diese Höhenlage wirkt sich positiv auf den Wind aus, zumal in der Hauptwindrichtung die nur 15 m höher gelegene Wasserscheide ins Aggertal Richtung Gummersbach liegt. Außerdem ist das Gelände offen in fast alle Richtungen, was häufig gute Winde bis in die Abendstunden ermöglicht. Gerade für einen Talsperrensee sind die Windbedingungen an der Brucher ungewöhnlich gut.

Der Durchmesser von knapp einem Kilometer klingt zwar zuerst nicht berauschend. Aber wer hier segelt, erlebt was dieser gemütliche See alles zu bieten hat…

Lage des Reviers

Google-Karte anzeigen

[Anfahrtsplan zum Vereinsgelände] Die Brucher Talsperre liegt an der B256 zwischen Marienheide und Gummersbach. Zur SKGB gelangt man, wenn man an der Kreuzung in Stülinghausen in Richtung Eberg abbiegt und am Ufer rechts abbiegt.

Legende:
Bootshaus, Regattabüro
[P1] ausgeschilderter, gebührenfreier Parkplatz „P Bruchertalsperre“, 4 Minuten Fußweg
Campingplätze

Die Straßenadresse des angrenzenden Campingplatzes lautet Müllenbacher Straße 27a, ist jedoch mit den meisten Navigationsgeräten nicht ohne Weiteres zu finden. Außerdem steht leider auf dem Vereinsgelände kein Parkraum zur Verfügung. Wir empfehlen daher, auf dem ausgeschilderten „P Bruchertalsperre“ zu parken. Das Seeufer ist von dort in nur vier Minuten zu Fuß zu erreichen. Die Vereinsanlagen sind gleich in der Nähe, direkt am Uferweg der Brucher gelegen.

Bitte außerhalb von Regatten Lieferverkehr sowie Trailerverkehr zu unserem Slipweg rechtzeitig anmelden, damit wir ein Mitglied zur Einweisung stellen und für Bedienung der Tore und Schranken sorgen können (die Schlüssel hängen im Bootshaus).

Revierbestimmungen

Die Brucher Talsperre wird vom Wupperverband betrieben und bewirtschaftet. Es gelten die Befahrensvorschriften des Wupperverbands. Insbesondere wird nachrichtlich um Beachtung folgender Punkte gebeten:

  • Das Befahren der Brucher und das Lagern von Booten im Stauraum ist nur mit einer gültigen Genehmigungsplakette gestattet. Diese „Wassermarke“ können SKGB-Mitglieder für das jeweils aktuelle Jahr über den Verein beziehen (2017: 29,75 €). Sie ist aber bei anderen Verkaufsstellen (IG-Bever) auch für Kurzzeiträume erhältlich.

  • Das Befahren der Brucher ist mit Ruderbooten und Segelbooten bis 7 m Länge und bis 20 m² Segelfläche zugelassen. Das Segelsurfen, Tauchen sowie die Benutzung von Antriebsmaschinen ist verboten.

  • Ab einer Segelfläche von 4 m² muss der Schiffsführer im Besitz des Sportbootführerschein Binnen sein und das Boot haftpflichtversichert sein.

Arne Johannessen, 15. September 2012 #

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.

Folge uns mit … RSS-Feed