Segel- und Kanugemeinschaft Brucher Talsperre SKGB

Saisonrückblick 2010

Der erste Schnee in Marienheide, lange Abende am prasselnden Kaminfeuer – eigentlich eine gute Gelegenheit, die vergangene Segelsaison Revue passieren zu lassen. Es war eine Menge los am Bruchersee; tatsächlich könnte man meinen, es sei sogar so viel los gewesen, dass die Segler vor lauter segeln nicht dazu kamen, von ihren Fahrten und Festen zu berichten …

Familie, Beruf und weitere Ehrenämter trugen ihr Übriges dazu bei, dass auch der Vorstand dies nicht ganz auffangen konnte, so dass bis jetzt an dieser Stelle nur wenig über die Vereinsaktivitäten im Sommer berichtet wurde. Stellvertretend sind nun jedoch zumindest einige Höhepunkte aus 2010 zu nennen; alles auf einmal hier aufzuführen würde auch den Rahmen sprengen.

Symbolbild

„Päckchensegeln“ beim Segelwochenende Heeg

Die im Winter laufenden theoretischen Kurse für Segelscheine (Sportbootführerschein Binnen Segel/Motor) gingen im Frühjahr über in Praxiskurse, die teils bei uns auf der Brucher, teils im Rahmen des Segelwochenendes Heeg in Friesland stattfanden. In Heeg hatten wir wieder einmal viel Glück mit dem Wetter: Sonne, etwas Wind und viel Spaß an Bord und an Land – was will man mehr. Die erfolgreichen Teilnehmer der Ausbildungskurse konnten alle ihre Führerscheine schon wenig später beim kleinen Sommerfest am Bootshaus in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Während kurz darauf über die SKGB und andere Segelvereine im oberbergischen Rundfunk berichtet wurde, liefen schon die Planungen für weitere Törns auf Hochtouren: Das neue segelbare Startschiff der SKGB der Lelievlet-Klasse wurde in seinem Heimatrevier getestet, den niederländischen Gewässern. Logistisch aufwändig, aber lustig und lehrreich in Sachen Bootsgefühl zugleich. Das werden wir sicher demnächst noch mal machen, ebenso wie Seesegeln auf der Ostsee – obwohl wir dort in diesem Sommer leider weniger Glück mit dem Wetter hatten.

Und „nebenher“ liefen natürlich noch die Hauptaktivitäten an der Brucher: Zahlreiche Mitglieder segelten und paddelten zahllose Stunden in Mittagspausen und an Feierabenden, im Wochentakt lernten Kinder und Jugendliche bei unseren Übungsleitern Segeln und immer wieder krempelten fleißige Mitglieder die Ärmel hoch und halfen mit, die Vereinsanlagen fit zu halten.

Somit können wir festhalten: es gibt mehr als genug Grund, mit der Saison 2010 zufrieden zu sein. Demnächst trifft sich der Vorstand, um für 2011 zu planen und zu organisieren. Bis dahin lege ich mal gemütlich im Kamin nach und wünsche allen Seglern gut Wind!

Arne, 27. November 2010 #
Filed under: Neuigkeiten · Stichworte:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.