Segel- und Kanugemeinschaft Brucher Talsperre SKGB

Ergebnisliste Marienheider Pokal 2010

Mannschaft Bootsname Klasse Verein 1. Lauf 2. Lauf Punkte Platz
Bielenberg
Parfenowa
Shooting Gallery 470er SKGB 2 1 3 1
Beine
Beckmann, K.
Vayu Sailhorse SKGB 3 2 5 2
Caspar Yellow Optimist SKGB 4 3 7 3
Beckmann, D.
Mäker, G.
Chaos 420er SKGB 1 DNC 7 4
Mäker, K.
Meermagen
Proton Flying Cruiser 5 4 9 5
  • Wind: NW 2–3 Bft
  • Wertung: Low-Point (Yardstick)
  • Start- und Zielschiff: Jan van Galen
  • Wettfahrtleitung: Gerd Kretschmann mit Ingo Brückner
Ingo Brückner, 19. Juni 2010 #
Filed under: Regatten · Stichworte: , ,

1 Kommentar

  1. Hallo Ingo, große klasse, als regelmäßiger User von http://www.Wetteronline.de finde ich auf ein mal ein Inserat von http://www.skgb.de Ganz klar das ich dem SKGB viele und aktive Mitglieder hinzu wünsche durch diese Aktion. Für mich ist erstaunlich ist wie stark der Generationenwechsel in den Verein durchgreift, in den Ergebnisslisten und bei den diversen Namensnennungen kenne ich nur noch ganz wenige Namen. Aber Du hast das irgendwann von 10 jahren mal analysiert, jetzt trifft es ein. Ich segele noch auf der Bever, es geht mit mittlerweile 58 Jahre noch ganz gut obwohl ich die Starkwindtage bevorzuge. Meine Leisure 17 habe ich jetzt 25 Jahre !!!!! Hab sie aber zwischendurch renoviert. Interessant ist es beim Leistungsstützpunkt NRW vom Wuppertaler Segelverein beim wöchentlichen Training zu zu sehen. Hab ja Zeit als Arbeitloser (im 14 Monat, dank Autokrise) Auch wenn der WDR 3 für das Lokalfernsehen Bergisches Land dort autaucht wird dann die große Show abgefahren mit vielen Optis, Laser, Zugvogel. Mein Liegplatz ist in der Nähe von Denen. Hab mal im Herbst einen alten Kolegen mit gehabt der sonst Segelflieger ist in Radevormwald. Habe einen Starkwindtag gehabt mit perfekte Düsenwirkung im langen Arm der Talsperre. Er hat hinterher schwielen an den Händen von der Schot gehabt, zwei mal bei Wenden unter der Ruderpinne im Cockpit gelegen, Schiss gehabt als er den DLRG Jollensegler bergen sah, und hinterher war er tief beeindruckt was wir erdnahen Segler so auf der Sperre leisten können und müßen. Wenn eine leisure 17 mit erstem Reff gefahren werden muß um klar zu kommen, heißt das Bft 5-6. Er wird es wohl vielen weitererzählen was Segelsport alles her gibt. Nebenbei habe ich hinterher noch mit Ihm auf Grund gesessen vor einer Halbinselspitze dort bei einem anderem Törn und danach bei einschlafendem Wind zur Box gepaddelt. Einfach zu viel schwadroniert beim fahren. Er hat so die Höhen und Tiefen auf der Talsperre mal großzügig miterlebt. So, das war ein kleiner Schwnk aus meinem Leben, ich lebe noch, Ich wünsche das es Dir und Katrin gut geht, und den Anderen vom SKGB!! Viele Grüße, von Rudi und Sheila

    Rudi Hendrikx, 4. Dezember 2010 17:00 Uhr #

Kommentare sind geschlossen.